Was kostet ein Einkaräter?

Diamantring mit Einkaräter Diamant

Ein Einkaräter kostet zwischen 400 und 1 Million Franken:

Warum diese enormen Preisunterschiede?

Der Preis eines Diamanten hängt von dessen Seltenheit und der Nachfrage ab. Die einzelnen Punkte sind:

  • Die Qualität von Diamanten wird nach den 4C beurteilt. Je besser die verschiedenen Qualitätskriterien sind, desto teurer ist der Diamant
  • Bei farbigen Diamanten kommt es zusätzlich auf den Farbton und dessen Intensität an. Von den seltensten Farbtönen gibt es nur eine Handvoll Diamanten pro Jahr mit mehr als 1 Karat. Dies wirkt sich entsprechend auf den Preis aus.
  • Bei Einkarätern mit unterschiedlichen Schliffformen differiert der Preis abhängig davon, wie gut der Rohdiamant genutzt werden konnte.  Ausserdem ist die Nachfrage unterschiedlich. Das führt in der Regel zu höheren Preisen für runde Brillanten.
  • Grössere Diamanten sind seltener als kleine. Deshalb kostet ein Karat aus mehreren kleineren Diamanten zusammengesetzt viel weniger als ein richtiger Einkaräter. Beim Kauf von Schmuck ist deshalb nicht so sehr der Gesamt-Karatwert, das Total Karat Gewicht (TCt) oder die Bezeichnung „zus.“ relevant, sondern vielmehr das Gewicht der einzelnen Diamanten.

Unsere Schlussfolgerung: „Einkaräter“ sagt nur wenig über den Preis aus. Viele Faktoren beeinflussen, ob der Preis dafür im drei- vier-, fünf- oder sogar sechsstelligen Bereich liegt.