Hochzeitstrends 2020

Hochzeitstorte mit Rosen Hochzeitstrends 2020

In Ihrem Artikel „Hochzeitstrends 2020: Vom Ring bis zur Nachhaltigkeit – die 6 größten Hochzeitstrends des Jahres“ vom 12.11.2019 zeigt die Vogue die wichtigsten Hochzeitstrends für nächstes Jahr, empfohlen von den HochzeitsplanerInnen von Gwyneth Paltrow, Zoë Kravitz, Tom Ford & Co.
Wir haben die Trends für Sie zusammengefasst:

1. Der Hochzeitsring

Diamanten im Kissenschliff (ein quadratisch oder leicht rechteckig geschliffener Diamant mit abgerundeten Ecken wie der Verlobungsring von Jessica Biel) werden immer beliebter.

Ein weiterer Trend sind gemäss den Hochzeitsplanerinnen Ringe, die eine Geschichte erzählen: „Sie wollen nichts von der Stange kaufen. Sie wollen ein Schmuckstück, das Tiefe, Seele und eine Herkunft hat.“

Diese Idee unterstützen wir seit 14 Jahren. Lesen Sie dazu unsere Tipps oder nehmen Sie mit uns Kontakt für eine Beratung auf.

2. Das Hochzeitskleid

Man sieht Bräute, die sich für einfachere und elegantere Silhouetten entscheiden, kombiniert mit einem dramatischen Schleier, der mit Perlen oder Spitze besetzt zunehmend für schulterfreie Silhouetten. „Es geht eindeutig weniger um Volumen“, „Die Bräute wählen nun einen eleganten und weniger prinzessinnenhaften Look.“ Auch Hosenanzüge und Jumpsuits werden gewählt.

3. Verschiedene Brautjungfernkleider

Die Kleider der Brautjungern gehen weg von Einheitlichkeit. Es werden Kleider gewählt, welche die individuellen Körperformen und Hauttöne der Brautjungfern berücksichtigen.

4. Der Hochzeitstag wird individuell

2020 geht es um Individualität, das heisst, den Hochzeitstag so persönlich und authentisch wie möglich gestalten.

Dazu gehören Überlegungen, was die Location, das Hochzeitsmenu, das Dekor in der Hochzeitslocation, das Programm der Hochzeit über ein Paar aussagen. Die Einstellung moderner Paare tendiert ausserdem dazu, kreativer mit Ritualen und Bräuchen umzugehen, als einfach nur blind Traditionen zu folgen.

5. Blumen und Dekor setzen Akzente und sind nicht zu laut

„Durchdachte Details statt übertriebener Extravaganz“ lautet das Motto für 2020. Zurückhaltende Tischarrangements mit Dekor wie Servietten, welche diskret mit Initialen versehen sind oder Blumensträusse die natürlicher sind – also weg von kultivierteren Blumen wie Rosen und hin zu Wildblumen und Gräsern – liegen im Trend. Trockenblumen, Pampasgras und Topfpflanzen werden empfohlen, ebenso nicht verderbliche Origami-Blüten, da sie aufbewahrt und wiederverwendet werden können.

6. Nachhaltigkeit bei der Hochzeit

Klassische physische Einladungen werden wahrscheinlich durch digitale ersetzt oder auf Samenpapier gedruckt werden, das nach Bedarf gepflanzt werden kann. Vegane Mahlzeiten und regionale Produkte werden zum Teil eines klimabewussten Hochzeitsmenüs gehören.

Weiter gehende Gedanken gelten dem Verbleib der Blumen, die an Gäste weiterverschenkt werden können ebenso der Menge der angebotenen sowie übrig gebliebenen Lebensmitteln.