Versand kostenlos und versichert
Für Beratung: +41 31 904 0904

Ursprung und Ethik

Diamanten werden auf der ganzen Welt gefördert, neben Afrika auch in Russland, Australien und Kanada.

Um den Handel mit Konfliktdiamanten zu unterbinden, wurde der Kimberley-Prozess ins Leben gerufen. Es handelt sich dabei um ein internationales Zertifikationssystem für legal geförderte und verkaufte Rohdiamanten. Teilnehmende Länder verpflichten sich zu weitreichenden und umfangreichen Kontrollen beim In- und Export von Rohdiamanten sowie des Handels und der Produktion, um sicherzustellen, dass Konfliktdiamanten vom legalen Handel ausgeschlossen bleiben.

Somit dürfen seither nur noch Rohdiamanten gehandelt werden, für die offizielle Herkunftszertifikate des jeweiligen Ursprungslandes vorliegen.

Der Kimberley-Prozess wurde 2000 in Südafrika angestossen. 2002 führte die Verhandlung in Interlaken in der Schweiz zur Annahme des Zertifizierungssystems. Seit 1.1.2003 ist dieses in Kraft. Seither muss jede exportierte Sendung Rohdiamanten von einem fälschungssicheren Zertifikat begleitet sein, in dem bestätigt wird, dass Vorsichtsmassnahmen getroffen wurden, um das Vorhandensein von Konfliktdiamanten in der Lieferung zu verhindern. Staaten, welche dieses Zertifikationssystem nicht anwenden, werden vom Handel mit Rohdiamanten ausgeschlossen. Die Zertifikate werden bei der Einfuhr in ein Land durch den Zoll kontrolliert.

Die Schweiz, welche sich bereits in der Aushandlungsphase beteiligt hat, ist Gründungsmitglied des Kimberley-Prozesses. 2016 nahmen 53 Länder sowie die Europäische Union an diesem Zertifikationssystem teil.

Alle unsere Diamanten halten den Kimberley-Prozess ein. Dies bestätigen und garantieren wir unseren Kunden mit einem entsprechenden Vermerk auf der Rechnung für die gekauften Diamanten.

Ethische Diamanten

Rückverfolgbarkeitsprogramme werden künftig zu einem wesentlichen Bestandteil der Identität eines Diamanten. Es gibt Bestrebungen in der Branche, welche die Lieferkette für Diamanten transparent machen, um und sicherzustellen, dass die Edelsteine ohne Ausbeutung von Arbeitnehmern oder der Umwelt abgebaut und verarbeitet werden. Derzeit gibt es 2 Ansätze: Ursprungszeugnissen oder Herkunftsnachweisen sowie Blockchain basierte Lieferkettennachweise.

Abgesehen vom Kimberley-Prozess sind die neuen Programme noch nicht weit verbreitet.

Dennoch sind bereits heute ethische Diamanten mit Ursprungsnachweis aus Kanada bei uns erhältlich. Auf Anfrage bieten wir Ihnen gerne diese Diamanten an.