Diamanten von Diamanthaus
  Home Login Warenkorb Newsletter Zur Diamanthaus Website für Schweizer Kunden Zur Diamanthaus Website für Deutsche Kunden Zur Diamanthaus Website für Österreichischen Kunden
Diamant, lose und zertifiert zum besten Preis für Diamantschmuck als individuell Geschenk nur bei Diamanthaus

Weitere Kriterien

Nebst den 4C’s und häufig gehörten Kriterien zur Beurteilung eines Diamanten gibt es noch eine Reihe von Angaben die sie in guten Zertifikaten finden werden. Bei Diamanthaus werden diese Angaben selbstverständlich auch deklariert.


UV Fluoreszenz

Diamanten weisen eine unterschiedlich starke Fluoreszenz (Leuchten) bei ultraviolettem Licht auf. Die Bandbreite reicht von „keine“ bis zu „sehr stark“.

Warum lohnt es sich als Kunde darauf zu achten?

UV Strahlen kommen sowohl im Sonnenlicht wie auch im UV Licht der Disco vor („wenn weisse Farben leuchten“). Das kann zu unerwünschten Effekten führen, die man im Verkaufsgeschäft mit künstlichem nicht feststellt. Zum Beispiel können stark fluoreszierende Diamanten im Sonnenlicht „ölig“ oder „milchig“ aussehen.

Weitere unerwünschte Effekte treten vor allem bei einem Schmuckstück mit mehrere Diamanten von unterschiedlicher Fluoreszenz auf, die unter UV Licht verschieden leuchten. Deshalb empfehlen wir: Weniger Fluoreszenz ist besser.

Die Rundiste

Die Rundiste ist die „Kante“ die die obere Hälfte des Diamanten von der unteren trennt.

Ihre wichtigsten Eigenschaften sind:

  • Dünne Rundiste: Wenn die Rundiste zu dünn ist, kann sie absplittern. Vor allem beim Fassen in einem Schmuckstück ist eine dünne Rundiste eine Herausforderung.
  • Dicke Rundiste:
  • Vorschlag: Wenn sie zu dick ist, wirkt sich das negativ auf die Optik aus und zudem ist der Preis eines Diamanten mit dicker Rundist höher, da mehr Material nötig war.
  • Die Rundiste kann in der Art „dünn – dick“ deklariert werden. Das bedeutet, dass die Rundiste an gewissen Stellen des Umfangs dünn ist und an einer anderen dick. Das ist selbstverständlich nicht ideal da wir eine gleichmässige Rundiste bevorzugen - und sagt somit auch etwas über die Schliffqualität aus.
  • Facettiert: Eine Facettierte Rundiste ist eine gute Eigenschaft, weil die Rundiste mit kleinen Flächen poliert worden ist. Im Gegensatz zu:
  • Brüttierten Rundisten (engl: Bruted), die noch von der Grob-Bearbeitung des Diamanten stammen und eher bei günstigeren Diamanten vorkommen. Manchmal kann man die raue Oberfläche einer brüttierten Rundiste auch sehen und spüren.

Die Kalette

Die Kalette ist die kleinste Facette am unteren Teil des Diamanten. Im Idealfall existiert sie nicht und bildet eine perfekte Spitze. Der angegebene Wert ist dann „keine“.

Die Kalette kann unterschiedlich gut geschliffen worden oder nachträglich durch einen Unfall abgebrochen sein. Eine grosse oder gebrochene Kalette kann das Erscheinungsbild des ganzen Diamanten beeinflussen, weil sie von oben gesehen als schwarzer Punkt erscheinen kann.

Symmetrie

Mit der Symmetrie wird angegeben ob der Diamant regelmässig und symmetrisch geschliffen worden ist. Es kann zum Beispiel vorkommen, dass sich die Kalette nicht in der Mitte des Diamanten befindet oder dass die Facetten des Oberteils nicht exakt mit den Facetten des Unterteils zusammenfallen.

Kommentare

Jedes Zertifikat hat ein Kommentarfeld in dem der Experte Informationen festhalten kann, die jedoch nicht mit den üblichen Eigenschaften ausgedrückt werden können. Es handelt sich meistens um eine nicht übliche Abweichung.

Deshalb unsere Empfehlung: Wo ein Kommentar im Zertifikat steht ist Vorsicht geboten. Fragen Sie nach und versuchen Sie genau zu verstehen was er bedeutet. Es könnte sich um eine unerwünschte Eigenschaft mit einem wohlklingenden Namen handeln.

Leider sind wir technisch noch nicht in der Lage, das Kommentarfeld in unserem Online-Angebot abzubilden. Sie können jedoch für einen Diamanten der Sie interessiert bei uns unverbindlich nachfragen.